So zündet man Räucherkerzen an und setzt sie in das Räuchermännchen

1. Oberteil des Räuchermännchens abheben. Danach die Räucherkerze an der Spitze mittels eines Feuerzeuges anzünden.
2. Die Räucherkerze anpusten. Dadurch glüht sie stärker, nebelt mehr und die Wahrscheinlichkeit, dass das Räucherkerzchen aus geht, wird unwahrscheinlicher.
3. Räucherkerze vorsichtig in das Räuchermännchen setzen. Dabei die Räucherkerze unten anfassen, damit man sich die Finger nicht verbrennt.
4. Oberen Teil des Räuchermännchens vorsichtig von oben auf das Unterteil setzen. Man darf dabei nicht an die Räucherkerze kommen.

5. Nun qualmt das Räuchermännchen etwa 7-8min lang und verbreitet so den gewählten Räucherkerzen-Duft.

Möchte man eine weitere Räucherkerze anzünden, sollte man ganz vorsichtig das Oberteil des Räuchermännchen anheben. Denn aus der Räucherkerze ist nun ein kleiner Aschekegel geworden, der bei Berührung zerfällt. Am besten die Überreste der Räucherkerze in ein nicht brennbares Gefäß, das nicht weit entfernt stehen sollte, entsorgen. Dazu das Unterteil des Räuchermanns an den z.B. Aschebecher heranführen und hinein kippen.

Manchmal bleibt der Boden der Räucherkerze kleben. Mit einem stumpfen Gegenstand, kann dieser entfernt werden. Die Brennstelle des Räuchermännchen muß von allen Überresten befreit sein, bevor man eine neue Räucherkerze darauf entzündet.